Was ist bei der Ernährung am klimaschädlichsten?

Im Ernährungsbereich ist die Landwirtschaft im engeren Sinne (Herstellung der Lebensmittel) für über die Hälfte der Emissionen verantwortlich.
Der größte Teil der Emissionen (44%) entfällt dabei auf die Herstellung tierischer Produkte.
Besonders der Konsum von Rindfleisch und anderen Wiederkäuern schlägt bei der Klimabilanz zu Buche. Im Vergleich dazu ist der Beitrag des Transports sehr gering.
 

 

Quelle: Körber, Karl von; J. Kretschmer; M. Schlätzer: Ernährung und Klimaschutz – Wichtige Ansatzpunkte für verantwortungsbewusstes Handeln. aid-ernährung im fokus 7 (5), 130-137, 2007.

Dein Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

  • Letzte Beiträge

  • KONTAKT

    Für allgemeine Anfragen:
    kontakt[at]klimateller.de

    Für Presseanfragen: presse[at]klimateller.de

    Fan werden auf
    Facebook

  • Werkstatt N
  • PARTNER




    FÖRDERER und MEDIENPARTNER:






    Kooperationspartner



  • (c) Greenflux 2011
    KlimaTeller ist eine Initiative von GreenFlux e. V.
    Holstenplatz 17, 22765 Hamburg
    kontakt[at]klimateller.de / info[at]greenflux.org

    KlimaTeller ist eine geschützte Marke!

    Für den Inhalt externer Links können wir keine Verantwortung übernehmen.